Bündnis 90/Die GRÜNEN Pfungstadt fordern den Bürgermeister auf, Ruhe zu bewahren

Bürgermeister Koch hat juristische Schritte gegen die Fraktion der Unabhängigen Bürger Pfungstadts eingeleitet, weil in veröffentlichten Videospots öffentliche Gebäude und Anlagen zu sehen sind und die UBP die Stadt vorher nicht um Erlaubnis gefragt hat. Die Pfungstädter GRÜNEN wünschen sich deutlich mehr Gelassenheit und Souveränität vom Bürgermeister.

„Man fragt sich doch wirklich, ob der Magistrat nichts Wichtigeres zu beschließen hat als solchen Unfug.“ Der Vorsitzende der Bündnis-GRÜNEN, Klaus Marake, kann es nicht fassen, dass ein solcher Vorgang jetzt an die Gerichte gehen soll. „Es kostet ja auch Geld, Juristen damit zu beschäftigen, und zwar Steuergeld!“

Die Co-Vorsitzende Jenny Beutler sieht hier auch den Magistrat in der Pflicht: „Es ist uns nicht unbekannt, dass Zwistigkeiten über lange Zeit gehegt und gepflegt werden – auch und gerade im politischen Raum – und das richtige Maß und die ruhige Überlegung dabei zu kurz kommen. Aber dann sollten doch die beratenden Menschen drumherum das Augenmaß behalten und auf den Bürgermeister einwirken.“

Die GRÜNEN fragen sich natürlich auch, was denn da so Spannendes gefilmt worden ist, um eine solche Lawine auszulösen. „Plötzlich vermutet man ja ganz andere Machenschaften im Hintergrund, wenn die politisch Verantwortlichen so überreizt reagieren.“ Oder soll demnächst jedes Mal, wenn ein Foto des Pfungstädter Rathauses auf eine Homepage gestellt wird, eine schriftliche Genehmigung eingeholt werden?

„Politik ist immer auch Vertrauenssache“, so Klaus Marake. „Und solch übertriebenen Reaktionen fördern nicht das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in ihren Verwaltungschef, sondern schüren eher Misstrauen. Unser Rat an Herrn Koch: Wer Bürgermeister ist, der muss auch kritische Stimmen ertragen lernen und im besten Falle auch andere Meinungen ernst nehmen. Das wünschen wir uns auch für die Zeit bis zur Kommunalwahl und auch danach.“ Klaus Marake spielt darauf an, dass Bündnis 90/Die GRÜNEN für die kommende Wahlperiode eine eigene Liste aufgestellt haben. „Und anders als manch andere Fraktionen im Pfungstädter Stadtparlament werden wir uns sicher auch die eine oder andere Kritik an Bürgermeister Koch erlauben.“  BH

BIS ZUR EUROPAWAHL AM 09. Juni 2024

NOCH
NEUE ZEITEN BRAUCHEN KLARE ANTWORTEN - DEMOKRATIE WÄHLEN!

Aktuelles

Nutze die Möglichkeit: Radel mit den Pfungstädter GRÜNEN zur Europawahlkampfveranstaltung der GRÜNEN in Darmstadt.

Der GRÜNE Stammtisch ruft auf zu einer Radtour am So 26.5. zur Europawahlkampfveranstaltung der GRÜNEN in Darmstadt.
Beginn ist um 12:00 Uhr am Karolinenplatz in DA, Ende um 13:30. Treffpunkt um 11 Uhr am Wasserwerk (RJ83+M7 Pfungstadt - Google Plus Code).

Ihr könnt vorher Fragen einreichen und hier das Wahlprogramm einsehen.

Mit folgenden Politiker*innen: Claudia Roth,  Kulturministerin, Ricarda Lang, Bundesvorsitzende, Sergey Lagodinsky, Kandidat für das Europäische Parlament

Das Aktionsbündnis "Pfungstadt hilft der Ukraine" bittet um Spenden, um Transporte von Hilfsgütern in die Ukraine finanzieren zu können! Spendenkonto der Stadt Pfungstadt:

Magistrat der Stadt Pfungstadt, IBAN: DE47 5085 0150 0029 0001 66, BIC: HELADEF1DAS (Sparkasse Darmstadt)  mit dem Stichwort bei Verwendungszweck: "Transport"     
---> Flyer zur Spendenaktion

Naturfreunde Pfungstadt sorgen sich um das Pfungstädter Moor

Wo bleibt das Wasser für unser Moor? Das fragen sich die Naturfreunde Pfungstadt und fordern eine zügige Wiedervernässung des Pfungstädter Moors, ein Ende des Redens und ein entschlossenes Handeln.

->Weiterlesen

Aktuelle Termine

Ortsverbandssitzung der GRÜNEN in Pfungstadt

Ort wird noch mitgeteilt.

Mehr

Ortsverbandssitzung der GRÜNEN in Pfungstadt

Ort wird noch mitgeteilt.

Mehr