Kommentare

Leserbrief von Roland Blöcher, veröffentlicht im Darmstädter Echo am 31.08.2021

Zum ersten Wohngebiet seit Jahren in Eschollbrücken: In die Fläche
In Eschollbrücken werden am Schelmsberg neue Häuser geplant, darunter viele Einfamilienhäuser. Leider wird hier wieder in die Fläche gebaut statt in die Höhe. Für nur 200 zukünftige Bewohner werden 17 000 Quadratmeter Ackerfläche versiegelt. Gerade sechs Kilometer von Darmstadt mit seinen exorbitanten Bodenpreisen entfernt, denkt man provinziell und plant althergebracht. Dabei ist der Klimawandel mit Trockenheit und Waldsterben auch in Eschollbrücken angekommen. Die Haushalte werden kleiner, Wohnungen für Singles, junge Paare, Senioren, Studenten, Geringverdiener sind sehr gefragt. An diese denkt hier niemand, nur an Eigenheimbesitzer. Aber aus jungen Familien werden irgendwann alte Familien, sodass später ein, zwei Senioren für Jahrzehnte in einem viel zu großen Haus wohnen. Und das Spiel mit Neubauten und versiegelten Flächen geht in eine neue Runde. Es braucht eine neue Wohnbaupolitik, die flexibleres, bedarfsgerechtes und flächensparendes Wohnen erlaubt.
Roland Blöcher, Pfungstadt

Aktuelles

Neujahrswanderung mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Pfungstadt am Sonntag, 05.02.2023, 11:00 Uhr. Start ab NaturFreunde Moorhaus, Bergstr. 180. Anschließend Einkehr im Moorhaus.

Weihnachtsrucksäcke für Kinder in Lubny/Ukraine

Am 30.11.22 packten Frau Kostina aus der Ukraine und Helfer*innen vom FAIRein e.V, der Kinder- und Jugendförderung und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 12 Rucksäcke mit Weihnachtsüberraschungen für Kinder in Lubny in der Ukraine. Die Kinder kommen alle aus der Nähe von Charkiw und leben jetzt in Lubny bei Verwandten oder Freunden, da ihre Häuser und Wohnungen teilweise im Krieg zerstört wurden. -> Weiterlesen

GRÜNE Ideen für das nächste Jahr

Am 19.11.2022 fand die offene Fraktions-Herbsttagung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN mit Gästen im historischen Rathaus in Eschollbrücken statt. ... Neben den vielen aktuellen Herausforderungen (Hessentag, Schwimmbad, Bauplanungen, Wald, u.a.) wollen sich die GRÜNEN in 2023 Schwerpunktthemen setzen, die mit Aktivitäten praktisch begleitet werden. Mobilität und Stadtentwicklung in Pfungstadt werden u.a. im Fokus stehen. ->Weiterlesen

Naturfreunde Pfungstadt sorgen sich um das Pfungstädter Moor

Wo bleibt das Wasser für unser Moor? Das fragen sich die Naturfreunde Pfungstadt und fordern eine zügige Wiedervernässung des Pfungstädter Moors, ein Ende des Redens und ein entschlossenes Handeln.

->Weiterlesen

Wir wollen es wissen - wie zufrieden sind Sie als Verkehrsteilnehmer*in in Pfungstadt?

Besucher:innen des Wochenmarkts in Pfungstadt haben uns geantwortet.

In reger Beteiligung gaben Besucher*innen des Wochenmarktes an einer „Zielscheibe“ Auskunft zu ihrer Sicht auf das Pfungstädter Verkehrsgeschehen. Neben der Sicherheit wurde nach Barrierefreiheit und ausreichendem Angebot gefragt. Um es kurz zu fassen: speziell bei der Sicherheit als Fußgänger*in und mit dem Fahrrad ist in Pfungstadt noch viel Luft nach oben. Weiterlesen ->

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.